Die Geschichte des Rasenden Rolands

Seit der Betriebsaufnahme vor mehr als 100 Jahren befördert die mittlerweile als echtes technisches Denkmal eingestufte Eisenbahn Gäste über Deutschlands schönste und größte Insel.

Die 24,1 Kilometer lange und 750 Millimeter breite Schmalspurbahn ist das letzte Stück des einst 97,3 Kilometer umfassenden Streckennetzes der ehemaligen Rügenschen Kleinbahnen. Früher gab es zwei voneinander getrennte Streckenteile. Der eine führte vom Normalspurbahnhof Altefähr aus über Garz und Putbus nach Göhren, während der andere am Normalspurbahnhof in Bergen begann und über Trent, der Wittower Fähre und Wiek nach Altenkirchen führte.

Den ersten Abschnitt von Putbus nach Binz eröffnete die Rügensche Kleinbahn-Aktiengesellschaft (RüKB) am 22. Juli 1895. Bis 1899 war das gesamte Streckennetz fertiggestellt. Auf dem Abschnitt Putbus-Göhren dominierte stets der Personenverkehr, da die Bahn hier die beliebten Seebäder anfuhr. Die anderen Streckenteile lebten vom Güterverkehr. Das führte jedoch Ende der 60er Jahre zur Stillegung, die Natur hat diese Flächen zurückerobert. Seit 1998 werden die verbliebenen Gleise Stück für Stück restauriert.

Seit der Eröffnung der ersten Strecke wurde in Binz dieses Bahnhofrestaurant betrieben. Nach der aufwendigen Rekonstruktion des Bahnhofgebäudes (2003-2004) wird diese schöne Tradition durch
Frau Anett Pitzler-Vetters und ihrer Crew fortgesetzt.



    Zeittafel
    22.07.1895   Eröffnung Putbus - Binz (10,8 km)
    20.03.1896   Eröffnung Binz - Sellin-West (7,1 km)
    23.05.1896   Eröffnung Sellin-West - Sellin-Ost (1,2 km)
    04.07.1896   Eröffnung Putbus - Altefähr(35,3 km)
    21.12.1896   Eröffnung Bergen - Altenkirchen (37,9 km)
    13.10.1899   Eröffnung Sellin-Ost - Göhren (5,1 km)
    01.01.1940   Übernahme durch Pommersche Landesbahn
    01.04.1949   Übernahme durch Deutsche Reichsbahn
    Dez. 1967   Stillegung Putbus - Altefähr
    Sept. 1968   Stillegung Fährhof - Altenkirchen
    Sept. 1971   Stillegung Bergen - Wittower Fähre
    22.07.1995   Offizielle Rückgabe an den Landkreis Rügen
    01.01.1996   Übernahme durch Rügensche Kleinbahn GmbH & Co(RüKB)
    28.05.1999   Eröffnung Dreischienengleis Putbus - Lauterbach Mole (2,6 km)


Strom wichtige Nachrichten nachhaltigErdgas Wasser investieren nachhaltige Kapitalanlage Aktie und Aktien und grün Partnerschaft und ökologisch Modellbahn und Bio-Supermärkte und Supermärkte Umwelt weil Ökologisches Investment und Strom und Erdgas oder Trinkwasser oder Wasseraufbereitung Auktion und Modellbahn Modelleisenbahn und Internet Agentur und Redaktionssystem oder Redaktionssystem und Bio-Supermärkte und Supermärkte beziehungsweise GOGAS - Warmlufterzeuger, Dunkelstrahler, Hellstrahler, Hallenheizung und Klimatechnik deswegen FK Wärmetauscher Kemmerling GmbH aber Bio-Markt und Bio-Supermärkte